Die nächste Spende

2000 Euro Spende für Stiftung „Mehr Licht für Kinder“

+
Die Übergabe des Schecks an Landrat Georg Huber

ngrid Obermeier-Osl und das Team des Holzwerkes Obermeier haben einen Spendenscheck im Wert von 2.000 Euro an Landrat Georg Huber und seine Stiftung „Mehr Licht für Kinder“ überreicht.

Ingrid Obermeier-Osl und das Team des Holzwerkes Obermeier haben einen Spendenscheck im Wert von 2.000 Euro an Landrat Georg Huber und seine Stiftung „Mehr Licht für Kinder“ überreicht. Anlässlich des Todes ihres Geschäftsführers und Gesellschafters Georg Osl hatte das Obermeier-Team für Kranz- und Blumenspenden Spenden zusammengetragen. Da mehr Geld als gedacht gesammelt wurde, entschieden sich die Sammler, diesen überschüssigen Betrag für die Stiftung „Mehr Licht für Kinder“ und damit für bedürftige Kinder im Landkreis – deren Familien oft auf Weihnachtsgeschenke verzichten müssen – zu spenden. Die Geschäftsführerin Ingrid Obermeier-Osl fand großen Gefallen an dieser Idee und verdoppelte den Betrag kurzerhand auf 2.000 Euro. Landrat Huber, der den Spendenscheck entgegennahm, zeigte sich hoch erfreut: „Ich bedanke mich beim Holzwerk Obermeier aus Schwindegg, das nicht nur eine hervorragende Ausbildungsarbeit leistet, sondern auch durch die jetzige Spende von 2.000 Euro bei uns im Landkreis wieder viel Gutes tut. Mit dem Geld unterstützen wir Familien sowie Kinder und Jugendliche, die es im Leben nicht so einfach haben und finanziell benachteiligt sind. Gerade rund um Weihnachten ist diese Zuwendung für die Betroffenen eine besonders große Freude.“ Auch Geschäftsführerin Ingrid Obermeier-Osl ist von der Idee ihres Teams begeistert: „Es ist eine besondere Freude, wenn Glück geteilt werden kann. Gerade in der Weihnachtszeit, wo sich auch Familien und Menschen in unserem Landkreis keine Geschenke leisten können, ist es etwas ganz besonderes, zu helfen. Freud und Leid liegen oft so nah beieinander.“ Ein besonderer Dank gilt auch dem Amt für Jugend und Familie, das die Spenden an die Bedürftigen vergibt: „Unser Amt für Jugend und Familie ist unter Leiterin Elfriede Geisberger modern aufgestellt. Es wird präventiv und vorausschauend gehandelt, damit die Spenden auch die erreicht, die sie besonders nötig haben“, so Landrat Georg Huber. kw

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Ü30 Clubbing im Dorfener E3 Eiskeller
Ü30 Clubbing im Dorfener E3 Eiskeller
Sachbeschädigung
Sachbeschädigung
Fahrendes Volk
Fahrendes Volk
Neue Trainingsjacken für die 2Steps
Neue Trainingsjacken für die 2Steps

Kommentare