Projekttag der 10.Klassen

Gelungene Integration der Flüchtlinge

+
Die 10. Klassler trugen ihre Projektergebnisse vor.

Beim Projekttag der 10. Klassen zum Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrage beschreiten Gymnasiasten neue Wege

Dorfen – Nicht die Vergangenheit stand beim Fachbereich Französisch im Mittelpunkt, sondern die gemeinsame Bewältigung einer der großen Herausforderungen in unserer Zeit: Eine gelingende Integration der Flüchtlinge. Frankreich, seit Jahrzehnten Land der Zuwanderung aus vorwiegend (nord)afrikanischen Ländern, war und ist in den letzten Jahren Ziel von Terroranschlägen mit häufig islamistischem Hintergrund. Welche Versäumnisse in der Politik führten zu dieser Entwicklung? Welche Fehler müssen/sollen/können in Zukunft vermieden werden? Wie kann man gemeinsam diese Situation meistern? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Französischschüler der 10. Klassen. Ausgehend vom Film „La Désintégration“, der die Radikalisierung eines scheinbar gut integrierten Jugendlichen bis hin zum Selbstmordattentäter in einer Vorstadt von Lille beschreibt, wurde die Problematik fehlender Perspektive, Integration, Radikalisierung bis hin zum Terrorismus dargestellt. Mithilfe eines Sachtextes vertieften die Schülerinnen und Schüler dann die Kenntnisse über den Islam. Liedtexte und Filmauszüge sowie aktuelle französische und deutsche Zeitungsartikel stellten verschiedene Perspektiven der Zuwanderer vor. In der anschließenden Gruppenarbeit wurden die Probleme diskutiert und nach Lösungsmöglichkeiten gesucht. Die Ergebnisse dieses Projekttags werden in der kommenden Woche den Schülern der 9. und 11. Jahrgangsstufe präsentiert. A. Hafner

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Bounty, Balu und Bella rasten wie der Wind
Bounty, Balu und Bella rasten wie der Wind
Wohlfühlkindergarten im Ökostandard
Wohlfühlkindergarten im Ökostandard
Transportbus für Wohngemeinschaft Giglberg
Transportbus für Wohngemeinschaft Giglberg
1. Saitenfestival in Dorfen
1. Saitenfestival in Dorfen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.