Lustige Wandergesellen in Buchbach

+
Marc Cardinal und seine Wanderbrüder mit Bürgermeister Thomas Einwang im Rathaus Buchbach.

Die alte Tradition der Walz wird auch in Buchbach gepflegt. Bürgermeister Einwang freute sich gleich über eine ganze Schar von Zimmerern.

Buchbach – Dass Wandergesellen auf ihrer Wanderschaft beim Bürgermeister in Buchbach vorsprechen, kommt immer wieder mal vor. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es jedoch, wenn ein Wandergeselle am Ende seiner Wanderschaft in seinen Heimatort zurückkehrt. 

Marc Cardinal aus Buchbach, der bei der Firma Lechner in Buchbach das Zimmererhandwerk erlernt hat, machte sich nach seiner Ausbildung vor drei Jahren auf die Wanderschaft. Während dieser Zeit durfte er seinen Fuß nicht auf heimatlichen Boden setzen. Umso größer war die Freude, als er am Ende seiner Wanderschaft wieder nach Buchbach zurückkehren durfte. 

Fast 20 andere Wandersgesellen begleiteten ihn, als er am Ortsschild von Buchbach zum sogenannten Spinnermarsch durch seinen Heimatort aufbrach. Dabei machten sie auch beim Rathaus Halt und holten sich bei Bürgermeister Thomas Einwang das Siegel des Marktes Buchbach ab. Mit der anschließenden Heimkehrfeier endete dann die dreijährige Wanderschaft von Marc Cardinal.te

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Ehrenscheibe für Annalena Ertl aus Moosen
Ehrenscheibe für Annalena Ertl aus Moosen
Betrunken am Steuer: Fahrer rammt mehrere parkende Pkws in Schröding bei Kirchberg
Betrunken am Steuer: Fahrer rammt mehrere parkende Pkws in Schröding bei Kirchberg
Ana Schuster ist wieder zuhause
Ana Schuster ist wieder zuhause
Advent im Kloster Ramsau
Advent im Kloster Ramsau

Kommentare