Mobiles Einkaufswagerl

Einkaufswagerl kommt ins Rollen

+
Fahrer Gerhard Patotschka mit zwei Kundinnen am Werbetag in Kirchseeon

Menschen mit eingeschränkter Mobilität können sich mit dem mobilen Einkaufswagerl zum Einkaufen fahren lassen. Und das Ganze für drei Euro

Kirchseeon – Inklusion, also aktive Teilnahme am Geschehen in der Marktgemeinde, auch und gerade für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, ist die Grundidee des Einkaufswagerls. Beim „mobilen Einkaufswagerl“ handelt es sich um einen kleinen, Opel, den unter anderem Gerhard Patotschka als Fahrer bedient. Er unternimmt mit dem knallroten PKW Einkaufsfahrten nach Eglharting zum Einkaufszentrum am Westring oder zum Kirchseeoner Marktplatz. 

Die Fahrten finden immer donnerstags zwischen 9 und 12 Uhr statt. In dieser Zeit befördert der ehrenamtliche Fahrer Einkaufswillige zu ihrem gewünschten Ziel, wartet dort, bis die Fahrgäste ihre Käufe erledigt haben und bringt sie dann wieder nach Hause. Menschen, die auf den Rollator angewiesen sind, können das Angebot auch nutzten. Denn dieser findet im Kofferraum genügend Platz. 

Die Einkaufsfahrt kostet hin und zurück insgesamt drei Euro. Wer dieses Angebot annehmen möchte, muss bis zum vorherigen Tag, also Mittwoch, 12 Uhr, seinen Fahrtwunsch bei Rainer Schott, im Rathaus für die Abteilung Soziales/Kinder/Senioren zuständig, unter Tel. (0 80 91) 5 52 32 anmelden. Dass die Idee noch ein wenig in den Kinderschuhen steckt, aber durchaus auf offene Ohren trifft, das bewies ein Werbeauftritt der Seniorenbeauftragten Natalie Katholing und Michael Hammer, einem der drei Fahrer, vor dem Supermarkt in Kirchseeon am 1. Februar: „Michael Hammer und ich konnten einige Bürger ansprechen, welche noch nichts von der Gelegenheit gehört hatten und es in Zukunft auch in Anspruch nehmen wollen. Jeder, der angesprochen wurde, fand die Idee vom Arbeitskreis Senioren toll und wird es auf jeden Fall weiterempfehlen. Am heutigen Tag waren es ein Ehepaar und zwei Damen welche sich nach Kirchseeon zum Supermarkt und zu Geschäften in Eglharting haben fahren lassen“, so die Gemeinderätin Katholing gegenüber „Hallo“. Na also, das mobile Einkaufswagerl kommt doch noch ins Rollen. osw

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

So kam Pöring zu Zorneding
So kam Pöring zu Zorneding
Ein Sportfest der besonderen Art
Ein Sportfest der besonderen Art
basta: Freizeichen
basta: Freizeichen
Geld und Zeit für Jugendkontakte
Geld und Zeit für Jugendkontakte

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.