Fasching steht in den Startlöchern

Falkonia sorgt für Faschingsstimmung in Markt Schwaben

+
Kommt einfach jedes Jahr gut an: Der Weiba und Bazi Ball im Unterbräusaal. Denn wo steht geschrieben, dass am Weiberfasching nicht auch die Herren der Schöpfung mit am Start sein dürfen? Ganz ohne wär´s ja doch langweilig.

Mit Partynight, Weiber- und Baziball und dem Faschingstreiben am Marktplatz geht auch in Markt Schwaben im Fasching die Post ab. Dafür sorgt der Faschingsverein Falkonia.

Markt Schwaben – Am Anfang stand „nur“ ein Faschingsball. Inzwischen sorgt der Markt Schwabener Faschingsverein „Falkonia“ dafür, dass der Fasching auch in Markt Schwaben wieder richtig zu sehen und zu spüren ist. Rund 50 aktive Mitglieder zählt der Verein im Moment. „Es wäre schon schön, wenn man auch von den Jüngeren wieder ein wenig Zulauf hätte“, erzählt Klaus Neugebauer, 1. Vorstand der Falkonia. 

Zum Faschingsverein kam er ganz plötzlich und ungeplant. 2005, im Maibaumstüberl, setzte er zu später Stunde kurzerhand seine Unterschrift unter den Mitgliedesantrag. Bereut hat er es nie. Nach einigen Jahren in der Vorstandschaft als Kassenprüfer und Schriftführer kam die Frage: Macht er´s als 1. Vorstand? „Und irgendwie hatte ich Lust drauf“, schmunzelt Klaus. Jetzt ist er bereits in der zweiten „Amtszeit“ und freut sich darüber, dass irgendwie doch immer wieder etwas Neues entsteht. Wie im letzten Jahr die Männer-Tanzgruppe „No Go´s“! Denn nachdem sich die legendäre Glory Dance Revolution 2013 wegen Nachwuchsproblemen aufgelöste hatte, mussten Fremd-Gruppen gebucht werden. Nach einigen, auch unschönen Erfahrungen, kam dann aus der weiblichen Riege die Anregung: „Ihr könntet das doch. Warum macht ihr´s nicht?“ Und dann haben sich wirklich - Klaus Neugebauer wollte es anfangs gar nicht glauben – zwölf Männer gefunden, die mitmachen wollten. Und zwar nicht nur als Gaudi, so irgendwie. Sondern richtig: mit Trainerin, Training ab Oktober und einmal die Woche. So werden die „No Go´s“ auch in diesem Jahr am „Weiba und Bazi Ball“ (Donnerstag, 8.2., ab 19 Uhr im Unterbräusaal) und beim Faschingstreiben am Marktplatz (Sonntag, 11.2. ab 13.13 Uhr) für Stimmung sorgen. „Freilich“, gibt Klaus zu, „komplett anders wird’s dieses Jahr nicht werden, aber Kleinigkeiten, wie die Deko oder eben die Showeinlagen werden neu sein.“ Und warum auch große Änderungen vornehmen, wenn es gut ankommt. Deswegen werden auch in diesem Jahr „Back to Groove“ dafür sorgen, dass die Tanzfläche beim Weiba und Baziball voll wird. Den Feier-Auftakt macht aber erst einmal am kommenden Samstag, 3.2., die Partynight mit DJ ab 19 Uhr im Unterbräusaal. Alle Informationen zum Fasching in Markt Schwaben finden Sie hier. 

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Marktkapelle Markt Schwaben wählt jungen Vorstand
Marktkapelle Markt Schwaben wählt jungen Vorstand
Christian Springer sagt „Trotzdem!“
Christian Springer sagt „Trotzdem!“
Neue Wege für 2 Räder
Neue Wege für 2 Räder
Kompetenznachweis Musik für Markt Schwabenerin
Kompetenznachweis Musik für Markt Schwabenerin

Kommentare