Parken in Markt Schwaben

Gemeinderat verschärft Stellplatzsatung

+
Vorerst findet keine Schaffung von Parkplätzen auf der Grünanlage am Gemeindefriedhof statt.

Die Park– und Stellplatzsituation, vorrangig im Ortszentrum, wird der zunehmenden Verkehrsbelastung nicht mehr gerecht. Deshalb setzte sich der Marktgemeinderat in seiner ersten Sitzung im renovierten Sitzungssaal im Rathaus mit dieser Thematik auseinander.

Markt Schwaben - Bereits im November stellte der Ortsverband der Freien Wähler den Antrag auf eine Schaffung von mehr Parkflächen westlich des Gemeindefriedhofs an der Schützenstraße und in der Friedhofsallee. Diese seien laut dem Fraktionsvorsitzenden Bernd Romir dringend notwendig, schließlich sei dort mittlerweile „jeden Tag eine Beerdigung“. Romir schlug eine Zusammenlegung der Parkplatzerrichtung mit der Entfernung kranker und beschädigter Bäume vor. 

Der Antrag der Freien Wähler stieß zwar auf Verständnis, die damit einhergehende Ökologieproblematik ist aber nicht von der Hand zu weisen. Die Grünfläche am Friedhof ist schließlich die einzig beschlossene Planungsfläche in Markt Schwaben für das Projekt „Der Landkreis Ebersberg summt“. Sascha Hertel (ZMS) gab zu Bedenken, dass es sich bei dem ausgewiesenen Gebiet um eines der letzten im Ort handelt, das für eine Grünanlage in Betracht gezogen werden könne. Letztendlich stimmte der Gemeinderat mit 9:12 gegen diese Schaffung von Parkplätzen. Nach beinahe fünf Stunden Sitzung kam man zum Tagesordnungspunkt „Neuerlass der Stellplatzsatzung“. Die Müdigkeit war den Politikern mittlerweile deutlich anzumerken. Die vorgesehene Beschlussfassung beinhaltete lediglich die Abänderung kleinerer Details des Satzungsentwurfs, es entwickelte sich allerdings eine weitreichende Debatte um eine haargenaue Festlegung der Anzahl der Fahrradstellplätze sowie eine detailliertere Differenzierung von Wohnungen und Einfamilienhäusern nach Wohnfläche in der Satzung. Letztendlich wurde die Verschärfung der Satzung durchgewunken, anschließend verlegte Bürgermeister Georg Hohmann kurz vor Mitternacht die Tagesordnungspunkte sieben bis elf auf den kommenden Tag.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt bringt Vereinen eine Spende von  4000 Euro ein
Weihnachtsmarkt bringt Vereinen eine Spende von  4000 Euro ein
Aufsteiger
Aufsteiger
P + R Anlage wird gesperrt
P + R Anlage wird gesperrt
Der Traumtänzer macht das Rennen
Der Traumtänzer macht das Rennen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.