Eiskalte Tigerenten

Gaudi-Turnier der Wasserwacht im Sportpark Markt Schwaben

+
Statt in der Donau durfte das selbstgebaute Tigerenten-Floß dank der Kreativität und Spontanität der Wasserwachtler wenigstens in Markt Schwaben schwimmen.

Als Ersatz zum Donauschwimmen in Neuburg veranstaltete die Wasserwacht Markt Schwaben kurzerhand ein eigenes Gaudi-Turnier am Weiher im Sportpark

Markt Schwaben - Auf das jährliche Donauschwimmen in Neuburg an der Donau hatten sich 27 Mitglieder der BRK Wasserwacht Ortsgruppe Markt Schwaben gefreut. Das selbstgebaute Floß mit dem Motto „Tigerente 40 Jahre“ wartete schon auf seinen Einsatz. Aufgrund des zu hohen Wasserstandes musste die Veranstaltung leider kurzfristig abgesagt werden. 

Kurzerhand organisierte deshalb der Vorstand der Ortsgruppe Markt Schwaben mit einigen engagierten Mitgliedern als Alternative ein Gauditurnier am hauseigenen Weiher im Sportpark. Das Turnier fand mit etwa 20 Teilnehmern statt. Vier durch farbige Luftballons gekennzeichnete Mannschaften versuchten den Spaßpokal zu gewinnen. Beim Staffelwettbewerb galt es bei den verschiedenen Disziplinen, mit einem Schwimmbrett um das Tigerentenfloß zu paddeln und zu zweit zusammengebunden um die Tigerente herum zu schwimmen. Bei der letzten Disziplin (Tauziehen im Wasser) konnte die Mannschaft der Tigerenten den Spaßwettbewerb für sich entscheiden. Gegen das eiskalte Wasser schützten Neoprenanzüge und gute Laune.

Bestens gelaunt trotz Kälte: Die Teilnehmer des Gauditurniers 

Unterwasser-Gartenaktion

Ebenfalls wurde von den Mitgliedern eine „Unterwasser-Gartenaktion“ durchgeführt. Die beiden Rettungstaucher der Ortsgruppe - Robert Hofmann und Tom Pech - schnitten die in den letzten beiden Jahren viel zu üppig gewachsenen Pflanzen im Weiher ab. Die Wasserpflanzen wuchsen an vielen Stellen schon bis an die Wasseroberfläche und immer weniger Badegäste kamen deswegen zum Markt Schwabener Weiher. Die Taucher wurden von mehreren aktiven Mitgliedern an beiden Tagen kräftig unterstützt um die abgeschnittenen Wasserpflanzen an Land zu bringen. Von dort aus entsorgt sie jetzt der Platzwart des Sportparks.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Buchsbaumzünsler hat Markt Schwaben befallen
Buchsbaumzünsler hat Markt Schwaben befallen
Ein Tag zu Thema "Müll"
Ein Tag zu Thema "Müll"
Zahlreiche Besucher beim Sommerfest der Siedlervereinigung
Zahlreiche Besucher beim Sommerfest der Siedlervereinigung
Erfolgreiche Motocross-Fahrer aus dem Landkreis Ebersberg
Erfolgreiche Motocross-Fahrer aus dem Landkreis Ebersberg

Kommentare